Die beiden Kriminalkommissare Lukas Baccus und Theo Borg werden zu einem Hochhaus in Saarbrücken gerufen. Die unter Droge stehende Franzi Waltz ist entweder freiwillig aus dem 12. Stockwerk gesprungen, oder wurde von jemandem in den Tod getrieben. Nachdem die Presse Fakten veröffentlichen konnte, die man aus ermittlungstaktischen Gründen zurückhalten wollte, werden Lukas und Theo beschuldigt, Informationen weitergegeben zu haben. Außerdem werden sie von den Ermittlungen abgezogen, die fortan Andrea Peperding mit ihrer Kollegin Blech führt. Zu ihrer Überraschung finden sie Aktfotos der Toten, können jedoch den Ehemann, Robert Waltz, dazu nicht mehr befragen, weil dieser verschwunden ist.

Auf Lukas und Theo wartet bald ein neuer Fall: Juliane Pfeiffer findet ihren Mann Udo, einen erfolgreichen Immobilienmakler, nackt, gefesselt und blutüberströmt, von einem Beil erschlagen, im Ehebett vor. Noch bevor die beiden Kommissare sich von der unter Schock stehenden Frau verabschieden können, klingelt das Telefon. Ein anonymer Anrufer spricht in dem Glauben, Udo sei am Apparat, den Tod von Franzi Waltz an. Lukas und Theo sind dadurch alarmiert und erfahren, dass es sich bei dem Anrufer um Peter Meyer gehandelt haben soll. Schnell wird den Ermittlern klar, dass Meyer der Kreditgeber für Udo Pfeiffers Kunden war, und sie finden weiter heraus, dass nicht nur das Ehepaar Waltz hoch verschuldet war, sondern auch Miriam und Georg Hammer sowie Doris und Günter Selter. Weiterlesen »

Die Gymnasiastin Delia Sommer will sich auf ein Abenteuer mit einem ihr unbekannten Mann einlassen. Als Treffpunkt ist das Gelände des Ehrenfriedhofs im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken vereinbart. Doch für die junge Frau endet der verheißungsvolle Abend tödlich, da der Unbekannte für sie eine Blutige Mondscheinsonate zelebriert. Während Anna Bechtel eine Besuchergruppe in die Parkanlage führt, wird die mit zahlreichen Messerstichen übersäte Leiche entdeckt. Zu den Besuchern gehört der Fotograf Dimitri Wagner und die Journalistin Susanne Kleber, die über ein großes Projekt mit einem geplanten Wasserspielplatz auf dem Gelände schreiben soll, für das es EU-Fördergelder geben soll. Zunächst werden die Kriminalkommissare Andrea Peperding und Monika Blech mit der Aufklärung des Mordes betraut, während Lukas Baccus und Theo Borg vom Schreibtisch aus agieren. Die Fäden laufen bei Kriminalrat Hugo Ehrling und Staatsanwalt Helmut Renske zusammen. Doch es dauert nicht lange, bis in dem Garten eine weitere junge Frau grausam zugerichtet aufgefunden wird und die Ermittler suchen fieberhaft nach Gemeinsamkeiten der Morde. Verdächtigt werden die Gärtner, das SEK wird mit einem Hubschrauber zur Unterstützung angefordert und um endlich einen Erfolg vorweisen zu können, arbeiten Lukas Baccus und Theo Borg als verdeckte Ermittler. Doch trotz aller Anstrengungen und obwohl sogar ein Phantombild existiert, gibt es weitere Tote zu beklagen. Weiterlesen »

In dem neuen Baccus-Borg-Krimi Eisige Rache von Elke Schwab haben sich die Bewohner von Wadern-Buweiler gerade von der Aufregung um einen Verkehrsunfall erholt, bei dem Aline Konrad schwer verletzt wurde und nach einem Jahr im Koma verstarb, da erschüttert das Örtchen im Saarland eine Mordserie. Kriminalkommissar Theo Borg ist mit seinem Kollegen Lukas Baccus im Schneegestöber auf dem Weg nach Buweiler zu seiner Tante. Plötzlich gerät ihr Fahrzeug unter Beschuss und auf der Flucht vor ihrem Verfolger suchen sie Schutz in einer Blockhütte. In dieser gottverlassenen Gegend funktioniert kein Handy und ihre Dienstpistolen haben sie nicht bei sich. Doch sind sie nicht die Einzigen, auf die es der Schütze abgesehen hat, denn ein Mann bricht vor ihren Augen tot zusammen.

Noch ahnen die beiden nicht, dass es um Eisige Rache geht und mit Hauptkommissar Wendalinus Allensbacher, Kriminalrat Hugo Ehrling und den Kollegen Monika Blech, Dieter Marx, Andrea Peperding sowie Staatsanwalt Helmut Renske gehen sie davon aus, dass der Tote Oskar Lohse sie zu seinem Mörder führen wird. Ihre Ermittlungen ergeben, dass er auf dem Weg zu seinem Freund Nils Amann war, der wiederum mit Arno Stehle gemeinsam in Afghanistan gedient hat und zu diesem Freundeskreis gehören auch Philipp Genser und Volker Dinz, die alle verhört werden. Weiterlesen »

Carolina Teleuca, selbst Stripperin, gibt in ihrem Buch Was Frauen von Stripperinnen lernen können ihre Erfahrungen an Frauen weiter und erklärt, wie sie begehrenswert für ihren Mann werden oder bleiben können. Das fängt damit an, dass sich keine Frau für die Familie opfern und ihre eigenen Wünsche vernachlässigen sollte. Die Frau sollte dem Mann nicht nachspionieren und da er von Natur aus „Jäger und Krieger“ ist, muss sie für ihren Mann attraktiv erscheinen. Sie sollte ihren Körper so akzeptieren, wie er ist. Ebenso sollten Frauen keine Intrigen schmieden, zu viel Alkohol meiden und am Mann nicht herum meckern oder nörgeln. Hat sie einen jüngeren Partner, sollte sie zu ihrem Alter stehen und den Spaß am Sex genießen. Denn den Alterungsprozess kann jeder steuern, indem die Selbstwahrnehmung eine positive ist. Wenn alles positiv formuliert wird, können damit sogar Krankheiten verhindert werden, denn Männer mögen keine kranken Frauen. Eine Krankheit darf man sich nur nicht einreden, dann bleibt man auch gesund, so lehrt uns die Autorin. Positive bzw. negative Überzeugungen werden im Unterbewusstsein verankert, senden dort Schwingungen aus und drängen so auf Verwirklichung. Probleme müssen auf energetischer Ebene gelöst werden und das Unterbewusstsein ist gleichzusetzen mit der Seele. Weiterlesen »