Hintergrund für den spannenden Roman Die Steuersünder von Peter Mathys sind die in jüngster Zeit in die Schlagzeilen gekommenen Steuerhinterziehungen. Von unseren Finanzbehörden wurden CDs mit Daten gekauft, die vertrauliche Kundeninformationen enthalten, was für reichlich Diskussionsstoff gesorgt hat. Die Steuersünder haben in Liechtenstein hohe Geldsummen auf Schwarzgeldkonten angelegt, wodurch dem deutschen Fiskus enorme Einnahmen entgangen sind.

Das Wissen um Die Steuersünder bringt den in der Steuerverwaltung in Basel tätigen Herbert Matter, der mit seinem Leben immer unzufriedener ist, auf den Plan. Seine Geliebte Tanja Goldstein, Assistentin in einer Anwaltskanzlei, gibt ihm die entscheidenden Hinweise, wie er ihren Chef Michael Kellenberger der Steuerhinterziehung überführen kann. Matter unterbreitet ihm ein lukratives Angebot, wie er seine Steuerschuld schmälern kann. Kellenberger geht schließlich auf die Erpressung ein und zahlt die geforderte Summe. Für Herbert Matter läuft alles bestens und er findet in dem EDV-Spezialisten Paul Regenass und dem Arzt Dr. Hubert Huber weitere Opfer, die nicht alle Einkommen korrekt deklariert haben. Auch sie werden von ihm zur Zahlung genötigt. Herbert Matter hat sein Ziel erreicht, trennt sich von seiner Ehefrau Sylvia und will mit seiner Geliebten ein neues Leben beginnen. Weiterlesen »