In der ersten Geschichte Meistens mordsmäßig motzig aus dem Doppelband Judy Moody von Megan McDonald ist für die Drittklässlerin Judy nichts so, wie es sein sollte. Mit ihren Eltern und ihrem ein Jahr jüngeren Bruder Stink lebt sie in Virginia und möchte am liebsten Ärztin werden. Noch hat sie die Collage, die sie für den Unterricht anfertigen muss, nicht fertig. Ihre Laune wird nur noch schlechter, als sie von ihrem alten Verehrer Frank Perle eine Einladung zum Geburtstag bekommt, wo sie doch viel lieber mit Rocky auf Entdeckungsreise geht. Auf der Geburtstagsparty sind nur Jungs und am liebsten würde Judy sofort wieder gehen. Doch als alle anderen gegangen sind, lernt sie Frank von einer ganz anderen Seite kennen.

Wie werde ich berühmt? will Judy in der zweiten Geschichte wissen. Denn sogar ihre Klassenkameradin Jessica hat schon in einem Buchstabierwettbewerb gewonnen und kam damit in die Zeitung. Judy präpariert einen Kirschkern auf ganz alt und hofft damit den großen Durchbruch zu erlangen. Enttäuscht nimmt sie erneut Anlauf, als eine Zoohandlung einen Wettbewerb ausschreibt. Doch daraus wird auch wieder nichts. Ein letzter Versuch, ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen, endet damit, dass sich Frank einen Finger bricht und im Krankenhaus landet. Unerwartet wird Judy hier zum Puppendoktor-Phantom gekürt! Weiterlesen »