Der Anteil an Menschen in einer Bevölkerung, die an Epilepsie leiden, wird in verschiedenen Quellen differenziert angegeben. Weltweit schätzt man, dass vier bis zehn von 1.000 Menschen daran erkranken. Die Universität in Münster rechnet allein für Deutschland mit jährlich über 30.000 Neuerkrankungen. Damit ist die Epilepsie die häufigste chronisch verlaufende Nervenkrankheit im Kindes- und Jugendalter.

Ines Preußer hat als betroffene Epileptikerin ihre eigenen Erfahrungen in dem Buch Mein Leben mit Epilepsie für Leidensgenossen niedergeschrieben, um ihnen Mut zu machen. Nach einer kurzen Einleitung zur Definition der Epilepsie, ihren Ursachen und Auslösern, setzt sie mit ihrem eigenen Werdegang in der Kindheit an. Durch viele Verbote fühlte sie sich stets ausgegrenzt, denn was für ihre Freunde selbstverständlich war, wurde ihr untersagt. Sie spricht die Themen Reisen und Sport an, listet die Vorteile eines Behindertenausweises auf und geht auch auf den Umgang mit Ämtern und Versicherungen ein. Weiterlesen »