Nach fünf gemeinsamen Jahren ist die Beziehung zwischen der Schmuckdesignerin Kate Clark und dem Maler Henry auf dem absoluten Tiefpunkt. Der Künstler befindet sich in einer Schaffenskrise, denn er ist seit vier Monaten unfähig zu malen. Wenn Kate ihn am Wochenende in dem Cottage auf dem Land besucht, verbringt er die Zeit in seinem Atelier ohne ihr die geringste Beachtung zu schenken. Sie fährt oft frustriert in die Stadt nach Palo Alto zurück, wo sie einen Ladenshop mit einer Werkstatt betreibt.

Als Kate versucht ihre Freundin Jill Grey unter der neuen Telefonnummer zu erreichen, die sie sich am Vortag notiert hat, meldet sich ein Mann. Sie ist zunächst irritiert und glaubt die falsche Nummer gewählt zu haben. Doch bei einem weiteren Versuch meldet sich die gleiche Männerstimme und teilt ihr mit, dass Jill noch nicht eingetroffen ist. Bevor sie erneut auflegt, führt sie eine kurze Unterhaltung mit dem Fremden. Wie sich nach einigen SMS und weiteren Telefonaten herausstellt, heißt der unbekannte Mann Jackson und lebt in San Francisco. Er möchte sich gerne mit Kate treffen, um mit ihr zu schlafen, wie er freimütig zugibt. Nach anfänglichem Zögern willigt Kate ein, ihn in einem Hotel in San Francisco mit verbundenen Augen zu treffen. Danach treffen sich Kate und Jackson regelmäßig am Freitag, um ihre sexuellen Fantasien auszuleben. Doch nachdem sie ein gemeinsames Wochenende in einem Strandhaus in Santa Cruz verbracht haben, sagt Jackson das nächste Treffen ab. Weiterlesen »

Einen Hauch von Sex And The City hat es schon, wenn sich Muriel mit ihren Freundinnen Emma, Janis und Anne an jedem dritten Sonntag zum Brunch, den jeweils eine von ihnen im Wechsel ausrichtet, trifft. Oder, wenn das Quartett zusammen bei seinen nächtlichen Freitagstouren durch die Diskotheken zieht. Aber ein „Mr. Big“ ist für Muriel in dem Roman SehnSucht von Alexa McNight zunächst noch nicht in Sicht.

Nach dem Tod ihres Mannes Noah, der nach nur sechs Jahren Ehe an einem Gehirntumor gestorben ist, hat Muriel Jones in New Orleans alles verkauft und das Übrige verschenkt oder entsorgt. Sie hat geglaubt, durch eine neue Stadt und einen neuen Job könnte sie ihr altes Leben hinter sich lassen. Doch auch nach zwei Jahren Chicago als Journalistin bei dem Männermagazin KINGz ist sie noch immer eine Fremde in dieser Stadt. Nicht bei allen Lesern ist ihre ungeschminkte Kolumne, in der sie mit Irrtümern aufräumt und die Fakten auspackt, beliebt. Neben Fanpost erhält sie auch E-Mails mit Beschimpfungen, von denen sie ganz entspannt einige auswählt, um sie mit einer Erwiderung zu veröffentlichen. Scheinbar ebenso relaxt sucht sie sich Partner für ein One-Night-Stand, denn eine neue Beziehung lehnt sie ab. Allerdings trifft sie bei einem dieser sexuellen Abenteuer auf einen Mann, der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht. Weiterlesen »