Couchgeflüster von Mira Becker

CouchgeflüsterDie 29-jährige Nelly Nitsche betreibt in Berlin ein Yogastudio für Frauen. Vor kurzem wurde sie von ihrem Freund verlassen und auch beruflich läuft es momentan nicht gut. Viele ihrer Kundinnen haben gekündigt und zu einem Fitnessclub in ihrer Nachbarschaft gewechselt, der inzwischen auch Yoga anbietet. Bei einer peinlichen Situation in einem Supermarkt lernt Nelly ihren Traummann Ben kennen, der ihr aus der Klemme hilft. Die beiden verabreden sich und verbringen zusammen einen wundervollen Abend, an dem sie sich verlieben und zum Abschluss leidenschaftlich küssen. Doch am nächsten Tag erscheint Ben nicht zu der Verabredung mit Nelly.

Ein paar Wochen später erhält Nelly einen verzweifelten Anruf von ihrem Bruder Phillip. Ihre Mutter Ella, die als Therapeutin arbeitet und in ihrer Wohnung eine eigene Praxis betreibt, hat einen Nervenzusammenbruch. Tante Tessa, eine Studienkollegin von Ella, verschafft ihr einen Platz in einem Sanatorium für eine Auszeit.

weiterlesenCouchgeflüster von Mira Becker

Rückenwind von Max Urlacher

Rückenwind„Eine Liebesgeschichte“ ist der Untertitel zu Max Urlachers Roman Rückenwind, in dem es um die Freundschaft zwischen Anton und Tobias geht, die seit ihren Kindertagen im Sommer 1978 unzertrennlich sind. Obwohl die beiden Freunde sehr unterschiedliche Charaktere sind, helfen sie sich über alle Härten des Lebens hinweg.

Der allein erziehende Vater von Tobias ist Ingenieur und hat kaum Zeit für seinen Sohn. Er hat deshalb eine Zugehfrau eingestellt, die tagsüber auf Tobias aufpassen soll. Doch der verbringt seine Zeit lieber bei Anton, der im Haus seiner Großeltern lebt. Denn während sein Vater auf Baustellen in der ganzen Welt unterwegs ist, arbeitet seine Mutter für eine Organisation in Genf. Und so ist es Opa Fitz, der die beiden Jungen zum Fußballtraining begleitet, mit ihnen heimlich nach dem Kino zu Burger King geht und ihnen in allen Lebenslagen zur Seite steht.

weiterlesenRückenwind von Max Urlacher

Ich, die Andere von Jana Frey

Ich, die AndereKelebek ist eine 15-jährige deutsche Türkin, die eine unbeschwerte Kindheit in einer deutschen Kleinstadt verlebt hat. Sie liebt die Blaue Moschee und die Urlaube, die sie mit ihrer Familie am Schwarzen Meer in der Türkei verbringt. Doch seit dem Sommer, als sie ihre erste Regel bekommen hat, muss sie ein Kopftuch tragen, das sie beschützen soll. Ana ist ihre beste Freundin, mit der sie viel Zeit verbringt. Aber wenn Ana und ihre Freundinnen in die Disco gehen, dann kann Kelebek nicht mit ihnen gehen, denn das würden ihre Eltern nicht erlauben. Ana kann das nicht verstehen, da sie Sercan, den Bruder ihrer Freundin, schon oft in der Disco gesehen hat.

Nach einem Besuch bei ihrer Großmutter im Krankenhaus begegnet Kelebek dem 17-jährigen Janosch, der als silberner Junge in der Stadt Geige spielt, von dem sie zunächst fasziniert ist und in den sie sich dann verliebt. Zwischen den beiden entsteht eine tiefe innige Liebe, die sie jedoch geheim halten müssen, da die türkische Familie einen Deutschen niemals akzeptieren würde.

weiterlesenIch, die Andere von Jana Frey

Alles Wurst von Christoph Güsken

Alles WurstHenk Voss will mit seinem ehemaligen Partner Kittel einen Neuanfang wagen und sie gründen eine neue Detektei in Münster, in einer schicken Büroetage direkt am Kreativkai. Während Kittel in Emsdetten eine Fortbildung besucht, erhält Voss von Antje Nebel, einer Mitarbeiterin von Münster Marketing, einen Auftrag. Er soll den verschwundenen Jens Defries finden, der bei den bevorstehenden Reformationsspielen Jan van Leiden darstellen soll. Doch bevor er sich auf die Suche machen kann, muss er Kittels Fall übernehmen.

Heiner Fricke, der Besitzer von Biotop, ein Vollwertrestaurant für den schmalen Geldbeutel, wird erpresst. Voss springt für einen erkrankten Kellner ein, um dem Verfasser der Erpresserbriefe auf die Spur zu kommen. Da wird in einem Essen ein menschlicher Finger entdeckt, und Fricke wird in seinem Büro tot aufgefunden. Kurze Zeit darauf besucht Voss Frickes Konkurrenten Götz Wallenstein in seinem noblen ökologischen Restaurant „Grüner Winkel“.

weiterlesenAlles Wurst von Christoph Güsken

Da muss man durch von Hans Rath

Da muss man durchPaul ist Anfang 40 und soll der neue Vorstandsvorsitzende eines Verlags werden. Doch vorher möchten ihn die Besitzer, die Familie von Beuten, kennen lernen und haben ihn auf ihren Feriensitz nach Mallorca eingeladen. Bereits auf dem Flug lernt er eine der Enkelinnen, die Modefotografin Audrey kennen, mit deren Schwester Iris er kurz vor ihrer Hochzeit mit Timothy eine Affäre hatte.

Auf dem Anwesen der Familie gelingt es Paul die Familienmitglieder auf seine Seite zu ziehen. Mit Audrey hat er ein Quickie unter der Dusche und ihre Tante Melissa, die unbedingt eine Familie gründen will, sieht in Paul einen geeigneten Kandidaten. Nur Elisabeth, die Patriarchin der Familie, mag ihn nicht besonders, doch fügt sie sich dem Wunsch der Familie und übergibt ihm die Leitung des Verlags. Allerdings unter der Bedingung, dass Timothy für eine Übergangsphase als Finanzvorstand im Verlag tätig ist.

weiterlesenDa muss man durch von Hans Rath

Zwischen allen Wolken von Michael Gantenberg

Zwischen allen WolkenGesa Petersen hat ihr Abitur schon fast bestanden, es fehlt nur noch eine mündliche Prüfung, doch kann sie sich auch nicht entscheiden, ob sie Nördrum für immer verlassen möchte. Auf der kleinen Nordsee-Insel betreibt ihre Mutter die Ferienpension „Möwennest“, während ihr Vater als gefragter Orchestermusiker viel auf Reisen ist. Oma Insa ist in der gesamten Republik als die „Wattfee“ bekannt. Mit kinderlosen Paaren macht sie spezielle Wattwanderungen, die der Fruchtbarkeit dienen sollen. Gesa hilft ihrer Mutter in der Pension, so gut sie kann, und ihr Bruder Wilko kümmert sich um den Surfbrettverleih am Strand. Ihre Tante Nele ist die einzige Ärztin auf der Insel und Onkel Onno, der mit einem Beerdigungsinstitut auf dem Festland pleite gegangen ist, sucht mit einem Metalldetektor die Insel nach dem Schatz eines berüchtigten Inselpiraten ab, während der alte Pitt, der schon fast zur Familie gehört, den Urlaubern freundlich zuwinkt und dafür Trinkgelder erhält.

Wilko ist ein überdurchschnittlicher Sportler. Er ist mehrfacher Meister im Windsurfen, Torschützenkönig beim FC Nördrum, ein ausgezeichneter Mountainbikefahrer, Läufer und Fallschirmspringer.

weiterlesenZwischen allen Wolken von Michael Gantenberg

Die Herrenausstatterin von Mariana Leky

Die HerrenausstatterinDie Übersetzerin von Gebrauchsanweisungen Katja Wiesberg hat eine Beziehung mit dem Zahnarzt Jakob. Bei einem Waldspaziergang macht Katja den Vorschlag zusammen zu ziehen, doch das möchte Jakob nicht und bietet ihr ersatzweise an, sie zu heiraten. Auch nach der Hochzeit behalten beide ihre Wohnungen, obwohl Jakob fast ständig bei Katja wohnt. Erst als sie sich ein Kind wünschen, ziehen sie zusammen, doch Jakob stellt im Garten ein Zelt auf um dort gelegentlich zu wohnen.

Als Katja plötzlich nicht mehr richtig sehen kann und operiert werden muss, bemerkt sie, wie Jakobs Verhalten sich verändert. Nach der Augenoperation gesteht ihr Jakob, dass es eine andere Frau gibt und er zieht zunächst in ein Hotel. Doch kurze Zeit später hat er einen Unfall und verstirbt im Krankenhaus. Für Katja bricht eine Welt zusammen und sie glaubt verrückt zu werden.

weiterlesenDie Herrenausstatterin von Mariana Leky

Tüte oder so was von Ulrike Sterblich

Tüte oder so wasHäufig geben junge Menschen als Gründe für ihren Berufswunsch an, dass sie sehr kontaktfreudig sind und deshalb mit Menschen zu tun haben möchten. Doch in vielen Fällen ist bei der Berufswahl der Kundenkontakt nicht ausreichend bedacht. In ihrem Buch Tüte oder so was zeigt Ulrike Sterblich anhand einiger Erlebnisse von Dienstleistern, Verkaufsangestellten und Servicekräften, was man mit Kunden so alles erleben kann.

Oft sind es die kleinen Dinge mit denen der Kunde den Verkäufer nervt, wie der Standardsatz „Haben Sie vielleicht noch ne Tüte oder so was?“. Dass der Kunde eine Tüte braucht, ist klar, aber was soll dieses „so was“ eigentlich sein? So wird der am Taxistand mit eingeschaltetem Taxischild wartende Taxifahrer häufig gefragt „Sind Sie frei?“, eine völlig überflüssige Frage, denn ein wartendes Taxi mit hell erleuchtetem Schild ist frei.

weiterlesenTüte oder so was von Ulrike Sterblich

Copy Man von Markus Henrik

Copy ManAnton Kiewicz hat elf Semester studiert, sich mit schlecht bezahlten Aushilfsjobs durchgeschlagen und steht nun kurz vor seinem Masterabschluss. In den letzten Monaten war er immer wieder bei seinen Bewerbungsversuchen gescheitert. Doch bei dem Marktforschungsinstitut FigView AG hat er 60 Kandidaten hinter sich gelassen und soll nun seinen ersten richtigen Job erhalten. Aber vor der Festanstellung müssen er und zwei Mitbewerber eine zweiwöchige, unbezahlte Probezeit absolvieren.

Anton und die beiden Mitbewerber Sophia und Thorsten müssen vollen Arbeitseinsatz zeigen, denn nur einer bekommt den Job. Und um bei seinem zukünftigen Arbeitgeber Punkte zu sammeln, ist Anton auch bereit, nach Feierabend Fotokopien anzufertigen oder als Aushilfskellner in der Chefetage auszuhelfen. In der zweiten Arbeitswoche müssen die drei Konkurrenten als Team agieren. Für ein Diätspray sollen sie eine Marktanalyse erstellen und ihre Ergebnisse anschließend präsentieren. Eine Aufgabe, die sie trotz der angespannten Konkurrenzsituation gut bewältigen.

weiterlesenCopy Man von Markus Henrik

Engpass von Gabriele Diechler

EngpassNachdem die Kriminalpsychologin Elsa Wegener ihren Ehemann in flagranti mit einer anderen erwischt hat, zieht sie mit ihrer Tochter Anna von Köln in die Provinz nach Bayern. In dem idyllischen Dorf Unterwössen in der Nähe des Chiemsees hat sie ein Haus gemietet und will dort neu anfangen Doch hat sie als Zugereiste keinen leichten Start. Und auch die 15jährige Anna ist von ihrer neuen Heimat nicht begeistert, da sie niemand gefragt hat, ob sie aus Köln weg will.

Doch kaum ist sie bei der Kripo Tegernsee angekommen, wird sie auch schon mit ihrem ersten Fall konfrontiert. Im Moor hat man die gut erhaltene Leiche einer jungen Frau gefunden. Wie sich schnell herausstellt, handelt es sich um Silke Maihauser, die Ehefrau eines angesehenen Bauunternehmers, die seit 20 Jahren vermisst wird und der zahlreiche Affären nachgesagt werden. Dies bedeutet für Elsa, dass sie zunächst mit ihrem neuen Kollegen Karl Degenwald die damaligen Akten nach den Liebhabern der Maihauser durchgehen muss, worüber sie ihre Tochter völlig vergisst.

weiterlesenEngpass von Gabriele Diechler