Pubertät – Loslassen und Haltgeben von Jan-Uwe Rogge

Pubertät – Loslassen und Haltgeben
Bei amazon.de bestellen
Einer der meistgelesenen Ratgeber über die Pubertät ist Jan-Uwe Rogges Buch Pubertät – Loslassen und Haltgeben. Der Autor hat das Standardwerk vollständig überarbeitet und um einige Themen erweitert. Angefangen bei den neuen Medien, über Erkenntnisse in der Hirnforschung, bis hin zu veränderten Alltagserfahrungen der Heranwachsenden.

Die Pubertät ist eine Zeit der Entwicklung und Veränderung, aus der sich Krisen ergeben können. Machtkämpfe zwischen Eltern und ihren pubertierenden Kindern müssen nicht sein, meint Rogge und möchte Eltern die vielfältigen Verhaltensweisen aufzeigen, die sich während der Pubertät entwickeln können. Denn viele Erwachsene haben nur eine begrenzte Vorstellung von dem, was für ihre Kinder normal und selbstverständlich ist. Die Pubertätsverläufe können sich sehr verschieden darstellen, während einige Jugendliche sich provokant inszenieren, ziehen sich andere zurück und kapseln sich ab. Sie befinden sich in einem Durchgangsstadium zu Selbstbewusstsein und eigener Identität. Für die Heranwachsenden eine anstrengende Lebensphase. Damit sie lernen auf eigenen Füßen zu stehen, muss es Eltern gelingen, gleichzeitig loszulassen und Halt zu geben.

weiterlesenPubertät – Loslassen und Haltgeben von Jan-Uwe Rogge

Die erfolgreiche Bewerbung von Barbara Frey

Die erfolgreiche Bewerbung
Bei amazon.de bestellen
Wer möchte nicht gerne in seinem Traumjob arbeiten? Der Ratgeber Die erfolgreiche Bewerbung von Barbara Frey zeigt Ihnen, wie sie dieses Ziel erreichen können.

Die Jobsuche mit wildem Aktionismus anzugehen, oder in eine Lethargie zu verfallen, führt nicht zum Erfolg. Nehmen Sie sich etwas Zeit für eine gute Vorbereitung, rät die Autorin Barbara Frey und erklärt, wie mit einer Situationsanalyse und Erfassen der fachlichen, sozialen und persönlichen Kompetenzen die eigenen Ziele konkretisiert werden können. Auch wenn das Angebot an offenen Stellen in Zeitungen oder Jobbörsen im Internet oft ernüchternd ist, bieten sich Möglichkeiten über persönliche Netzwerke oder Initiativbewerbungen den Arbeitgeber zu finden, der zu einem passt.

Die Unterlagen vor einem Einstieg in die Bewerbung zu sichten, ist unerlässlich. Neben Tipps zu Foto, Papier und Mappe werden die Themen Lebenslauf und Anschreiben ausführlich behandelt. Auch den Fragen, ob Deckblatt ja oder nein und Sinn oder Unsinn einer „dritten Seite“, widmet sich die Autorin. Weitere Kapitel gehen auf die Themen Initiativbewerbung, Online-Bewerbung und Bewerbung im Ausland ein.

weiterlesenDie erfolgreiche Bewerbung von Barbara Frey