Ein außergewöhnliches Projekt der Band Yellow Umbrella ist das Kinderbuch Der Reggaehase Boooo. Aus einer Laune heraus entstand ein Kinderprogramm, das immer sonntags nach dem alljährlichen Dresdner Reggaefestival aufgeführt wird. Die Illustrationen des Buches sind von Manon Gauthier und der Text von Jens Strohschnieder, einem Mitglied der Band Yellow Umbrella.

In dem Kinderbuch Der Reggaehase Boooo geht es um einen Reggaehasen, der versucht den König zum tanzen zu bringen. Alles fing an, als Boooo noch ein ganz kleiner Hase war. Er liebte einfach die Reggaemusik und wurde dadurch auch schnell bekannt. Er lauschte Tag für Tag an der Lichtung am Proberaum den Klängen der Reggaemusik. Doch eines Tages musste Boooo erfahren, das der Proberaum auf Anordnung des Königs geschlossen bleibt. Das verkraftete der kleine Hase nicht und fing bitterlich an zu weinen.

Kurze Zeit darauf trifft Boooo auf den mystischen Skavogel, der ihm erzählt, dass der König früher das Tanzen liebte und auch die Musik. Nur leider tanzt der König seit Jahren nicht mehr und mag deswegen auch keine Musik. Doch da hat Boooo eine Idee, die er dem Skavogel erzählen will. Aber der war schon wieder verschwunden und man hört nur noch seinen Pfiff. Weiterlesen »

Der Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee bzw. „El pez Arcoiris descubre el fondo del mar“ von Marcus Pfister ist eine amüsante Geschichte. Der Regenbogenfisch schwimmt mit dem kleinen Blauen im Ozean umher und verliert plötzlich durch eine Strömung seine Glitzerschuppe. Obwohl der weise Oktopus davor warnt, in die dunkle Tiefe hinab zu steigen, begibt sich der Regenbogenfisch auf die Suche nach seiner Glitzerschuppe. Bei seinem Abenteuer begegnet er einem Leuchtkalmar, der ihm bei der weiteren Suche behilflich ist. Gemeinsam müssen sie sich vor giftigen Fangarmen in Acht nehmen, treffen die Dumbokrake und letztlich werden alle Tiere der Tiefsee aufgerufen, die Glitzerschuppe zu finden.

Der Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee von Marcus Pfister erschien im Großformat und der Text ist jeweils in deutscher und spanischer Sprache abgedruckt. Eine reiche, wirklich schöne Bebilderung untermalt die einzelnen Szenen. Weiterlesen »

Das Bilderbuch Gracie Goats großes Radrennen, wurde von Erin Mirabella verfasst und von Lisa Horstman illustriert. Es erschien 2008 im Sportwelt Verlag und die deutsche Übersetzung ist von Nicole Luzar. Das Buch handelt von Gracie Goats, die Angst vor dem Fahrradfahren hat, aber ihre Angst mit Hilfe ihrer Großmutter dann doch überwindet.

Gracie spielt mit ihren Freunden im Park, als Howard Horse vorbeikommt, der von einem Radrennen beim Summer Corn Festival erzählt. Ihre Freunde sind begeistert und wollen daran teilnehmen. Auch Gracie stimmt zu. Doch was keiner weiß, Gracie kann nicht Fahrrad fahren. Alles dreht sich nur noch um das Radrennen und sie wird immer trauriger, denn sie bereut es sich zum Rennen angemeldet zu haben, obwohl sie nicht Radfahren kann.

Weinend läuft sie zu ihrer Großmutter und von ihr erfährt sie, dass jeder Ängste hat, die man aber überwinden kann. Da auch die Großmutter Angst hat sich Ohrlöcher stechen zu lassen, beschließen die beiden, ihre Ängste gemeinsam zu überwinden. Weiterlesen »

Seite 9 von 9123456789