Sandra Bannister ist Dozentin für Literaturgeschichte an der Universität von Akron im US-Bundesstaat Ohio. Obwohl sie inzwischen Mitte dreißig ist und als angehende Professorin an ihrer Habilitation arbeitet, sieht sie um einige Jahre jünger aus und wird oftmals für eine Studentin gehalten. Ihre Beziehung zu Frank versetzt sie in einen Zustand der unaufhörlichen Anspannung, denn wann immer er sich meldete, um ihr ein Treffen zu befehlen, hatte sie bereit zu sein. Frank hat sie über einen SM-Kontaktmarkt im Internet kennengelernt und er ist der erste Mann, der rücksichtslos genug ist, um ihr die Lust an der sexuellen Erniedrigung zu verschaffen. Wobei es ihm nicht an Einfallsreichtum mangelt, um Sandra zu demütigen.

So muss sie alles vorbereiten, etwas Obst, Schokolade und Sekt kaufen, ein romantisches Arrangement mit Rosenblättern und Kerzen herrichten und Frank in Fahrt bringen, bevor er sich mit seinen Gespielinnen im Schlafzimmer amüsiert. Obwohl sie diese demütigende Situation sehr erregt, darf sie sich nicht befriedigen, denn sie muss Frank für jeden Orgasmus um Erlaubnis bitten. Doch als Frank die attraktive Rachel, eine von Sandras Studentinnen, in die Wohnung bestellt, ist er damit zu weit gegangen, denn Rachel macht Sandra zu ihrer persönlichen Sklavin und kennt kein Erbarmen… Weiterlesen »

Die Spiegel Paperback-Bestsellerliste wird angeführt von sado-masochistischen Erotik-Romanen: Die Schottin E. L. James belegt mit ihrer Trologie Shades of Grey die ersten drei Plätze und der Erotikknüller verkaufte sich in den USA bereits mehr als zehn Millionen Mal! Sexualtherapeutin Dr. Carla Thiele gibt als Erklärung dafür, warum gerade Frauen davon begeistert sind, an, dass sie sich mit den Protagonistinnen identifizieren.

In dem erotischen Roman Ivory – Insel der Lust von Megan Parker ist Zahira fast 18 Jahre, als sie zufällig auf einem Flug die Bekanntschaft eines doppelt so alten, sehr gut aussehenden Mannes macht. Obwohl sie weiß, dass Santiago wegen einer Vergewaltigung angeklagt wurde, kommt es bereits im Flugzeug auf der Toilette zu einer ersten intimen Berührung. Zahira ist von ihm besessen, will nur noch ihm gehören. Sie folgt dem Multimilliardär aus Florida auf seine Privatinsel Ivory, wo sie eine für sie völlig neue Welt im Luxus kennen lernt, aber auch die drei Leibwächter von Santiago, seinen Anwalt und Arzt. Santiago hat Zahira von Anfang an klar gemacht, dass sie nicht die einzige Rolle in seinem Leben spielen wird, denn seine größte Liebe gilt David, seinem Arzt. Weiterlesen »

„Was ist also Wahrheit? Ein bewegliches Heer von Metaphern…“, heißt es bei Friedrich Nietzsche in Über Lüge und Wahrheit im außermoralischen Sinn. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an Katharina Tiwalds Roman Die Wahrheit ist ein Heer.

Das Mädchen G wächst in gutbürgerlichen Verhältnissen in einer Kleinstadt in der Provinz auf. Zum Schulbeginn teilt ihr der Vater mit, dass nun der Ernst des Lebens beginnt. Doch zunächst beginnt die Schulzeit mit einer Schultüte voller Süßigkeiten und ähnlichen Dingen. Im Unterricht wird dann das Führen der Füllfeder geübt und der Schreibvorgang erlernt. Nach dem letzten Schuljahr auf der Volksschule wechselt das Mädchen G die Schule und einige aus ihrer Klasse wechseln mit. Sie ist verunsichert, denn zum Gymnasium muss sie mit dem Bus fahren und früher aufstehen. Das Tempo und das Wissen müssen erst einverleibt werden. Selbst alte Volksschulallianzen werden brüchig. Das Mädchen G bekommt Probleme mit Mathe und das erste „Genügend“ für eine Schularbeit, die Ernst G als einen papierenen Stein auf dem Lebensweg der Tochter ansieht. Sie versucht Freundinnen zu finden und lädt ihre Sitznachbarin Lisi Zittl nach Hause ein. Martha G hat extra Brötchen vorbereitet, doch der Nachmittag wird ein Desaster. Weiterlesen »

Ist es nicht ein Widerspruch, den Leser bei einem traurigen Thema zum Lachen zu bringen? Doris Knecht ist mit dem Roman Gruber geht dieser Spagat gelungen! John Gruber lebt in Wien als stolzer Porschebesitzer und genießt sein Leben, besonders die Frauen, in vollen Zügen. Auf einem geschäftlichen Flug nach Zürich lernt er Sarah Vogel kennen, die bei großen Unternehmen als DJ sehr gefragt ist. Als die Berlinerin einen Auftrag in Wien annimmt, begegnen sich die beiden wieder und landen nach wenigen Stunden gemeinsam im Bett. Da entdeckt Sarah einen Brief von einem Krankenhaus, den John seit Wochen nicht öffnen wollte. Seine schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich, als er darin liest, dass bei ihm ein Tumor entdeckt wurde.

Für John Gruber ändert sich von nun an sein Leben, denn er muss sich Chemotherapien und Bestrahlungen unterziehen. Oftmals fühlt er sich elend und kraftlos. Sarah schreibt er nur noch selten eine SMS. John entdeckt während dieser Zeit Seiten an sich, die er vorher nicht für möglich gehalten hätte. Ihm wird klar, dass er erst seit dem Zeitpunkt an seinem Leben hängt, seit er von seiner Krebserkrankung erfahren hat und dem Tod ins Auge sehen muss. Bei seiner Schwester Kathi und ihrer Familie bleibt Gruber im Gegensatz zu seinen sonstigen Gepflogenheiten gerne ein paar Tage zu Besuch. Nicht nur seiner Schwester fallen zusehends die Veränderungen auf, die seine Krankheit bei ihm bewirken. Auch er spürt, dass alles anders und „Unlogik“ seine neue Logik geworden ist. Weiterlesen »

Ob sich der Roman Worstseller von André Wagner tatsächlich in die Reihe der Worstseller, die das Gegenteil eines Bestsellers sind, einreiht, muss sich noch zeigen. Tatsächlich gibt es eine Liste von Büchern, die sich am schlechtesten verkauft haben. Wobei es sich durchaus auch um namhafte Autoren der Weltliteratur gehandelt hat. In der heutigen Zeit verdrängt die gewaltige Zahl von Neuerscheinungen oft gute, lesenswerte Bücher, was sehr bedauerlich ist.

In Worstseller besteht die Hauptbeschäftigung des 33-jährigen Sebastian im „Nichts tun“. Seit einem Arbeitsunfall, durch den er an der Kreissäge seine linke Hand verloren hat, geht er keiner Beschäftigung mehr nach. Das heißt, eigentlich schon: Denn in seiner italienischen Stammkneipe Manolo, wo er seinen Tag beginnt, blättert er beim Milchkaffee in Zeitungen und Boulevardblättern. Von sich behauptet er, ein Bücherwurm zu sein und dass seine Droge Lesestoff ist. Sein Zahnarzt hat so starken Mundgeruch, der sogar eine Betäubung überflüssig macht. Der Protagonist folgt nichts Böses ahnend einer Einladung zum Bowlen. Doch der Männerabend endet mit einem Malheur und Sebastian ist froh, wenn er sich wieder an seinen Lieblingsplatz setzen und einen starken Kaffee trinken kann. Weiterlesen »

Fliehkräfte wirken in dem Roman von Stephan Thome auf Hartmut Hainbach ein, der mit seinen fast 60 Jahren in Bonn als Professor für Philosophie arbeitet. Nach 20-jähriger Ehe liebt er seine Frau Maria noch immer und eigentlich müsste er glücklich sein. Doch er fühlt sich einsam und leer. Philippa, die gemeinsame Tochter, hat in der portugiesischen Heimat ihrer Mutter ein Studium aufgenommen. Maria ist zum Theater nach Berlin gegangen und das Paar sieht sich seit zwei Jahren nur noch am Wochenende. Hartmut bleibt alleine in Bonn zurück und vermisst seine Frau.

Da unterbreitet ihm ein Verleger aus Berlin ein Angebot und für Hartmut steht die Entscheidung seines Lebens an. Er denkt über die Konsequenzen nach, die eine Aufgabe seiner Professur und der Verkauf des Hauses mit sich bringen würden. Kurz entschlossen setzt er sich ins Auto und besucht Sandrine, seine Gefährtin aus Studienzeiten, in Paris. Weiter führt ihn sein Weg zu dem ehemaligen Kollegen Bernhard Tauschner an die französische Atlantikküste. Doch auch hier ist Hartmut noch nicht am Ziel seiner Reise und über Spanien landet er schließlich in Portugal. Dort trifft er mit der Familie seiner Frau zusammen und auch mit Philippa, die für ihren Vater einige Überraschungen bereithält. Sie konfrontiert ihn mit Tatsachen und er muss den Gegebenheiten ins Auge sehen. Denn nur so kann er mit seiner Frau ein neues Leben beginnen. Weiterlesen »

Der mächtige Magier Morton hatte einst die Drachenritter, humanoide Kreaturen, halb Mensch, halb Drache, erschaffen, um das überlegene Heer der Skants aus dem Königreich Threeking´s zu vertreiben und in die Flucht zu schlagen. Dabei soll Morton angeblich gestorben sein und die Drachenritter wären ausgestorben. Doch einige hundert Jahre später sind sie wieder da und wollen das Königreich vernichten. Sie werden Die Dämonenritter genannt und eine Prophezeiung besagt, dass eines Tages ein Auserwählter kommen wird, um sie zu vernichten.

Nach dem Abitur kann sich Christopher weder dazu durchringen sich um einen Studienplatz, noch um einen Job zu bewerben. Denn er hat doch gerade seine Abiturprüfung bestanden und sich eine kleine Pause redlich verdient. Plötzlich ist es zu spät und die Einschreibefrist ist abgelaufen. Da er weder einen Studienplatz, noch eine Lehrstelle vorweisen kann, wird er von der Bundeswehr zum Wehrdienst eingezogen. Seltsame Träume, in denen er in Gefahr zu sein scheint aber keinerlei Furcht hat, verfolgen ihn. Darin kämpft er in einer Ritterrüstung gegen zwei Meter große Kreaturen mit pechschwarzer Haut und gelben Hörnern auf dem Kopf, die mehr Kraft als jeder Mensch haben. Weiterlesen »

„Das Buch von Isabelle Sand beginnt wie ein erotisches Märchen und endet wie eine große Sinfonie der Gefühle“, heißt es im Klappentext von Schweißperlen.

Die junge Schönheit Marina Vallalta arbeitet in einem Bistro in der Via Nizza in Rom, als der große, breitschultrige Deutsche Axel mit seinen langen blonden Haaren auf die Theke zusteuert. Sein Auftritt in dem Lokal ist eine Sensation, von dem Männer wie Frauen hingerissen sind. Marina versucht beschäftigt zu wirken, doch Axel hat sie bereits im Visier und lächelt sie aufreizend an. Als er wieder auf seinem Motorrad verschwindet, fragt sich Marina, ob sie ihn jemals wiedersehen wird. Doch der gutaussehende Deutsche hat ihr auf einem Zettel eine Nachricht hinterlassen, denn er möchte sich noch am gleichen Tag mit ihr treffen und lädt sie nach Feierabend zu einem Drink ein. Dann verabschiedet er sich plötzlich mit dem Hinweis, dass er nach Sizilien reist und in dreißig Tagen zurück ist.

Genau zu dem Zeitpunkt, als Axel pünktlich einen Monat später zurück ist und im Bistro erscheint, betritt auch Marinas alte Freundin Britt Nyskog das Lokal. Die beiden Frauen hatten sich in Berlin kennengelernt, wo Marina auf der Suche nach ihrer Jugendliebe Kimi war und während dieser Zeit bei Britt wohnte. Weiterlesen »

Verborgen heißt der erste Band der Trilogie Die Tochter der Tryll von Amanda Hocking, die mit ihren selbst verlegten Romanen, die überraschend Millionenauflagen erreichten, zur erfolgreichsten selbst verlegenden Schriftstellerin der Welt wurde.

Wendy Everly lebt zusammen mit ihrem Bruder Matt bei ihrer Tante Maggie, denn ihr Vater ist sehr früh verstorben. Ihre Mutter hat an ihrem 6. Geburtstag versucht, sie mit einem Küchenmesser zu töten und befindet sich seitdem in einer Nervenklinik. Denn die Mutter ist davon überzeugt, dass sie mit einem Jungen schwanger war und Wendy nicht ihr Kind ist. Deshalb war es von vornherein ihr Bruder Matt, der seine Schwester liebevoll umsorgt und beschützt hat. Da Wendy eine Außenseiterin ist, die keine Freunde findet und immer wieder Probleme in der Schule hat, muss sie mit ihrem Bruder und ihrer Tante öfter umziehen. Dass sie gelegentlich die Schule wechseln muss und auch ihr zum Teil merkwürdiges Verhalten führen Matt und Maggie auf ihre lieblose Kindheit, mit einer Mutter, die sie gehasst hat, zurück.

An einer neuen Schule trifft Wendy auf Finn, der nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern sie auch ständig zu beobachten scheint. Weiterlesen »

Hintergrund für den spannenden Roman Die Steuersünder von Peter Mathys sind die in jüngster Zeit in die Schlagzeilen gekommenen Steuerhinterziehungen. Von unseren Finanzbehörden wurden CDs mit Daten gekauft, die vertrauliche Kundeninformationen enthalten, was für reichlich Diskussionsstoff gesorgt hat. Die Steuersünder haben in Liechtenstein hohe Geldsummen auf Schwarzgeldkonten angelegt, wodurch dem deutschen Fiskus enorme Einnahmen entgangen sind.

Das Wissen um Die Steuersünder bringt den in der Steuerverwaltung in Basel tätigen Herbert Matter, der mit seinem Leben immer unzufriedener ist, auf den Plan. Seine Geliebte Tanja Goldstein, Assistentin in einer Anwaltskanzlei, gibt ihm die entscheidenden Hinweise, wie er ihren Chef Michael Kellenberger der Steuerhinterziehung überführen kann. Matter unterbreitet ihm ein lukratives Angebot, wie er seine Steuerschuld schmälern kann. Kellenberger geht schließlich auf die Erpressung ein und zahlt die geforderte Summe. Für Herbert Matter läuft alles bestens und er findet in dem EDV-Spezialisten Paul Regenass und dem Arzt Dr. Hubert Huber weitere Opfer, die nicht alle Einkommen korrekt deklariert haben. Auch sie werden von ihm zur Zahlung genötigt. Herbert Matter hat sein Ziel erreicht, trennt sich von seiner Ehefrau Sylvia und will mit seiner Geliebten ein neues Leben beginnen. Weiterlesen »