System Error von Solveig Engel

System ErrorAktuell werden Forderungen laut, den Datenschutz zu lockern, um die Ermittlungen bei Fällen von Kindesmissbrauch zu erleichtern. Doch wer kann garantieren, dass eine Aufweichung des Datenschutzes nicht für andere Zwecke genutzt wird? Mit einem solchen Szenario hat sich die Autorin Solveig Engel in ihrem Thriller „System Error“ auseinandergesetzt.

Der Informatiker Micah Marow hat mit dem System Cyb einen Algorithmus zur präventiven Verbrechensbekämpfung entwickelt, der die Kriminalitätsrate auf ein Minimum reduziert hat. Dazu werden tausende persönliche Daten aus dem Internet, von Handys und Überwachungskameras, sowie Smart Home Systemen und Fitness Trackern analysiert und potenzielle Straftaten herausgefiltert, noch bevor diese begangen werden. Mit jedem erfolgreichen Fall lernt die Künstliche Intelligenz dazu und wird immer besser. Micah, der den Code von Cyb programmiert hat, wird von den Medien wie ein Held gefeiert und von der Politik umworben.

weiterlesenSystem Error von Solveig Engel

Der Klon von Jens Lubbadeh

Der KlonJens Lubbadeh geht in seinem Science Fiction Roman „Der Klon“ der spannenden Frage nach, welche Konsequenzen sich durch das Klonen von Menschen nicht nur bei den Betroffenen selbst, als vielmehr für die Gesellschaft ergeben, wenn ein „genetischer Aufguss“, wie es im Roman heißt, von einer Person wie Adolf Hitler erschaffen wird: Bernd Sörensen, Parteichef einer rechtsradikalen Partei, gibt sich mit der Juristin Alina Schalk im Jahr 2007 bei Prof. Moon Dong-soo, der inoffiziell Menschen klont, unter dem Deckmantel, künstliche Befruchtungen durchzuführen, als Ehepaar Jung aus. Sie bitten ihn, aus einem etwa sechzig Jahre alten Zahn einen Klon zu produzieren. Obwohl er die enorme Summe von fünf Millionen Euro dringend gebrauchen könnte, lehnt er ab, weil das Ausgangsmaterial zu alt ist. Seine Assistentin Park Seoyoung glaubt jedoch, aus Zahnpulpa Stammzellen gewinnen zu können. Er nimmt den Auftrag an, will aber einen Rückzieher machen, als er erfährt, dass der Zahn von Adolf Hitler stammt.

weiterlesenDer Klon von Jens Lubbadeh

Weltmacht ohne Menschen von Erik D. Schulz

Weltmacht ohne MenschenWissenschaftler wie der 2018 verstorbene Stephen William Hawking warnten bereits davor, dass der Menschheit die Auslöschung droht, ob durch einen Atomkrieg, genmanipulierte Viren oder die Erschaffung von außer Kontrolle geratener künstlicher Intelligenz (KI). Erik D. Schulz beschreibt in seinem KI-Thriller „Weltmacht ohne Menschen“ ein solches Szenario im Jahr 2075: Der Arzt Philip Rogge erfährt von seinem Patienten Friedrich Cannavale, dass dessen Team um Dorian, Carlo, Sophie und Bastian an einer Superintelligenz namens Omniscient arbeitet. Daguo MIC, das unter anderem Androiden der neuesten Generation baut, will nach Befürchtungen von Friedrich Cannavale aus dem perfekten Überwachungsstaat eine Diktatur mit einem autoritären Regime machen. Doch Philip kann nicht glauben, dass das Volk durch gleichgeschaltete Medien manipuliert werden könnte und ein Überwachungsstaat droht. Er vermutet eine Verschwörungstheorie und Wahnvorstellungen seines Patienten.

weiterlesenWeltmacht ohne Menschen von Erik D. Schulz

Saruj – Stell dir vor, es gibt kein Geld mehr von Bilbo Calvez

Saruj - Stell dir vor, es gibt kein Geld mehrWer wünscht sich nicht eine Welt ohne Neid und Gier, in der sich niemand wie in einem Hamsterrad zu noch mehr Leistung angetrieben fühlt? In diese Welt wird Saruj am 16. April 2064 geboren, am Tag der Transition, der Abschaffung des Geldes. Neunundzwanzig Jahre später ist sie mit einem Mag, einer eiförmigen Kabine, auf dem Weg nach Berlin zu ihrer Freundin Didi. Zeitgleich ist der achtzehnjährige Kevalam nach dem Tod seines Vaters endlich frei und kann die geheime Siedlung, in der er von der Außenwelt isoliert gelebt hat, mit einem Helison, einer hubschrauberähnlichen Maschine, Richtung Berlin verlassen. Ein missglückter Terroranschlag führt zu einem Unfall des Sohnes „eines der reichsten Männer des 21. Jahrhunderts“ mit dem Mag von Saruj. In der Krone eines Baumes sehen die beiden einem nahenden Tod ins Auge, da sie wenig Hoffnung haben, am Rande von Berlin gefunden zu werden.

weiterlesenSaruj – Stell dir vor, es gibt kein Geld mehr von Bilbo Calvez

Es war einmal ein blauer Planet von François Lelord

Es war einmal ein blauer PlanetAuf den Mars entsandte Wissenschaftler haben beobachtet, wie es auf der Erde, die in der Folge radioaktiv verstrahlt wurde, zu einem Atomkrieg kam. Ein paar Hundert auf dem Mars lebende Menschen sind der Rest der Menschheit, die sich als zentrale Intelligenz Athena erschaffen haben. Eine große Kuppel, die ihre Weltraumkolonie überspannt, ist mit atembarer Luft gefüllt. Durch einen genetischen Eingriff ist es ihnen möglich, den Alterungsprozess um ein Vierfaches zu verzögern, ihre Kinder werden in der Retorte gezeugt und Küchenroboter übernehmen die Zubereitung der Mahlzeiten.

Vor einem guten Jahrhundert hat man menschliche Aktivitäten auf Inseln des Pazifischen Ozeans entdeckt, woraufhin Zomos auf die Erde entsandt wurden. Von diesen Berufssoldaten ist jedoch seit ihrer Landung kein Lebenszeichen mehr eingetroffen, woraufhin der Rekrut Robin Normandie in die Kommandantur zu Admiralin Colette gerufen wird, die an der Spitze der militärischen Organisation steht.

weiterlesenEs war einmal ein blauer Planet von François Lelord

Corpus Delicti – Ein Prozess von Juli Zeh

Corpus Delicti - Ein ProzessIn der Mitte des 21. Jahrhunderts wurde der demokratische Staat von einem totalitären System abgelöst, das sich Methode nennt. Die Methode hat Gesundheit zur höchsten Bürgerpflicht gemacht und jeder Bürger ist gezwungen, täglich sportliche Aktivitäten auszuüben, um seinen Körper gesund zu erhalten, sowie verschiedene Maßnahmen wie Blutdruckmessung und Urintest durchzuführen. Im Rahmen einer Meldepflicht müssen Schlaf- und Ernährungsberichte eingereicht werden. Diese Bestimmungen werden vom Staat ständig überwacht und Verstöße werden bestraft. Die Ideologie, auf denen dieses System beruht, wurde von Heinrich Kramer mit seinem Werk „Gesundheit als Prinzip staatlicher Legitimation“ geschaffen.

Moritz Holl ist ein Freidenker, der sich nicht unbedingt an die vom Staat vorgegebenen Regeln hält. So nutzt er die Zentrale Partnerschaftsvermittlung, die er für die größte Puffmutter der Welt hält, um Frauen kennenzulernen, ohne jedoch eine Verpflichtung eingehen zu müssen.

weiterlesenCorpus Delicti – Ein Prozess von Juli Zeh

Chor aus der Dunkelheit von Philip Dingeldey

Chor aus der DunkelheitIm 22. Jahrhundert existieren nach weltweiten Naturkatastrophen und Kriegen nicht mehr viele Staaten. Australien, China, Japan und Teile Nordamerikas sind durch Naturkatastrophen vollständig ausgelöscht worden. Die USA, und später auch Kanada, wurden durch Armut und Verwüstung fast völlig zerstört. Die afrikanischen und arabischen Länder haben mit Hungernöten und Seuchen zu kämpfen und sind im islamistischen Terrorismus versunken. Außer Europa bestimmen Brasilien, Chile, Indien und Russland, mit denen immer mal wieder Krieg geführt wird, das Weltgeschehen.

Europa wird von Großkonzernen regiert, die in einem neofeudalen System über Menschen und die Clans der Vampire herrschen. Vor etwa sechzig Jahren, als sich die Kontinente im Umbruch befanden, sind die Vampire plötzlich aufgetaucht und haben Menschen angegriffen. Europa musste gegen die Untoten einen Krieg führen, der über zwanzig Jahre gedauert und viele Opfer auf beiden Seiten gefordert hat, ohne einen Gewinner hervorzubringen.

weiterlesenChor aus der Dunkelheit von Philip Dingeldey

Noch lange danach von Gudrun Pausewang

Noch lange danachNoch sind in Deutschland sieben Atomkraftwerke am Netz und bis zum heutigen Tage hat niemand eine Lösung dafür gefunden, wo und wie der anfallende Atommüll sicher und auf Dauer entsorgt werden kann. Der Müll, dessen Halbwertzeit von Technetium-99 beispielsweise über 200.000 Jahre und im Fall von Neptunium-237 sogar unvorstellbare 2,1 Millionen Jahre beträgt, wird vorerst in Zwischenlagern deponiert oder wiederaufbereitet, was wegen der damit verbundenen Gefahren höchst umstritten ist. Ein Endlager ist für den radioaktiven Abfall, der in aller Welt und in Deutschland voraussichtlich bis zum Jahr 2022 anfallen wird, noch nicht in Sicht.

Gudrun Pausewang hat in ihrem Jugendbuch „Noch lange danach“ das Szenario einer Reaktorkatastrophe in Deutschland wahr werden lassen. Ihre Protagonistin Vida Bornwald führt eine Gruppe von Schülern, die aus Chile zu Besuch sind, durch ihre Schule.

weiterlesenNoch lange danach von Gudrun Pausewang

Lui in der Draußenwelt von Yvonne Richter

Lui in der DraußenweltDer zwölfjährige Lui lebt in der perfekten, hoch technisierten Welt von Isi, in der alles streng geregelt ist und selbst kleinste Vergehen, wie das Missachten der Kleiderordnung, bestraft werden. Mädchen und Jungen wachsen getrennt in Zells, kleinen Wohngruppen, auf, die von einem Vorsetzer betreut werden. In regelmäßigen Abständen müssen die Kinder in eine andere Zell wechseln, um zu verhindern, dass feste Bindungen entstehen. Doch Lui hat sich mit dem gleichaltrigen Wuck aus einer anderen Wohngruppe angefreundet, was streng verboten ist. Die beiden Jungen verabreden sich regelmäßig am Wartekiosk, um gemeinsam in einen der Vergnügungsparks zu fahren, in denen die Kinder am Nachmittag ihre Freizeit verbringen. Am Vormittag und am Abend müssen sie sich in den Zells ihrem täglichen Pensum an Lernstoff widmen, das der Vorsetzer auf jeden einzelnen Jungen abgestimmt hat.

Gelegentlich unternehmen Lui und Wuck kleine Streifzüge, wobei sie einmal tiefer in grenznahes Gelände geraten, als es erlaubt ist. Doch das Verbotene übt einen eigenartigen Reiz auf die beiden Freunde aus, und sie genießen es, sich unkontrolliert bewegen zu können.

weiterlesenLui in der Draußenwelt von Yvonne Richter

2136 von Tino Hemmann

2136Im Jahr 2016 holt die Welt zu einem gemeinsamen Schlag gegen den islamischen Terror aus, was einen Dritten Weltkrieg mit atomaren Waffen heraufbeschwört. In der Folge kommt es zu gigantischen Erdbeben, das Weltklima gerät aus den Fugen, viele Teile der Erde sind unbewohnbar, das Internet bricht zusammen, Städte werden unter Panzerglas errichtet und eine Superkrebs-Erkrankung breitet sich unter den Überlebenden aus. Es kommt zur Gründung der Europäischen Demokratischen Republik, die im Jahr 2136 von den Diktatoren „Der Zehn“ regiert wird, die von Praescius befehligt werden. Auf der Halbinsel Schiereiland werden Spunde, Kindersoldaten, gezüchtet, die später auf Rotten aufgeteilt werden. Diese Educares genannten Spunde stehen über den Räudigern, den Wilden und Abtrünnigen, die bei Treibjagden eingefangen werden, doch haben die Educares im Gegensatz zu den Räudigern verkümmerte Geschlechtsteile, die sie zeugungsunfähig machen. Die Räudiger teilt man entweder nach Abrichtung einer Rotte zu oder glättet sie, womit ihre Tötung gemeint ist. Jede Rotte hat eine Führerin und einen kindlichen Gruppenführer, der mit einem Gehirn-Manipulations-Gerät ausgerüstet ist, das ihm per Knopfdruck eine Bestrafung eines Spundes erlaubt, weil er dadurch Einfluss auf einen eingepflanzten Chip in dessen Rückenmark nehmen kann.

weiterlesen2136 von Tino Hemmann