Leas Spuren von Bettina Storks

Leas SpurenDie Historikerin Marie Bergmann erhält einen Brief von einem Notar. Er bittet sie, ihn in Paris wegen einer Erbangelegenheit aufzusuchen, bei der es um den Verstorbenen Victor Blanc geht. Notgedrungen folgt sie der Einladung und wird mit Nicolas Blanc, dem zweiten Erben und Enkel von Victor, bekannt gemacht. Der Verstorbene, so erfahren beide, hatte während des Zweiten Weltkrieges eine Beziehung zu der verstorbenen Charlotte Schneider, die eine Schwester der Großmutter von Marie war. In dem Testament vermacht Victor eine Wohnung in bester Lage von Paris den beiden verblüfft dreinblickenden Leuten je zur Hälfte. Allerdings knüpft er an das Erbe die Bedingung, dass sie binnen eines Jahres ein verloren gegangenes Gemälde von Jakob Stern aufspüren und an den rechtmäßigen Besitzer übergeben. Andernfalls geht die Wohnung an eine Sozialeinrichtung. Zudem darf das Erbe nicht einseitig ausgeschlagen werden. Weder der Notar, noch Nicolas oder Marie können sich einen Reim darauf machen, was Victor mit einer einzulösenden Schuld Maries Großtante gegenüber meint.

weiterlesenLeas Spuren von Bettina Storks

Mein Mann, der Rentner, auf Tour statt Kur von Rosa Schmidt

Mein Mann, der Rentner, auf Tour statt KurSeit nunmehr drei Jahren genießt Günther Schmidt das Rentendasein und verbringt seinen Lebensabend mit seiner Ehefrau Rosa. Wie alle in die Jahre Gekommenen quälen sie kleine Zipperlein und ihre Gedanken kreisen um eine mögliche Grippe oder beginnende Arthrose. Nachdem ihre Freunde sogar bis ins südamerikanische Patagonien gereist sind, wollen sie sich endlich auch einmal etwas gönnen. Allerdings stellen sie fest, dass ihre Vorstellungen von Urlaub weit auseinander gehen: Während Günther einen Campingurlaub favorisiert, möchte sich Rosa lieber auf einer Kreuzfahrt verwöhnen lassen. Tochter Julia hat die rettende Idee für das Dilemma und schlägt einen Wettstreit vor. Jeder darf einen Urlaub nach seinen Wünschen planen und am Ende soll der Spaßfaktor den Ausschlag geben.

Bereits bei den Planungen des Campingurlaubs stellt Günther fest, dass alles gar nicht so einfach ist. Er hat weder Ahnung, wie das mit dem Gas, noch, wie es mit der Campingtoilette funktioniert. Zum Glück kann er sich von erfahrenen Campern beraten lassen. Endlich naht der große Tag, der jedoch für Rosa eine erste Ernüchterung bereithält: Statt der versprochenen Hängeschränke findet sie in dem Wohnmobil nur „Mini-Kästchen“ vor.

weiterlesenMein Mann, der Rentner, auf Tour statt Kur von Rosa Schmidt

Bevor wir fallen von Håkan Bravinger

Bevor wir fallenBengt Sund lebt mit seiner Frau Mariette und dem fast achtzehnjährigen Sohn Erik in Stockholm. In seiner Eigenschaft als Psychiater soll er in Kapstadt einen Vortrag halten. Für die Zeit seiner Abwesenheit beschließt das Ehepaar, auf jeglichen Kontakt zu verzichten, da noch unklar ist, wie es mit ihnen weitergehen soll. Mariette hat erfahren, dass Bengt ein Verhältnis mit seiner Arbeitskollegin hatte. Ohne einen Abschiedsgruß verlässt er das Haus.

Durch eine unglückliche Verkettung von Missverständnissen weist die Boardingkarte von Bengt nicht den gewünschten Platz am Gang aus, woraufhin er seinen Sitznachbarn bittet, den Platz mit ihm zu tauschen. Da in London, wo die Maschine zwischenlanden soll, dichter Nebel herrscht, verzögert sich der Abflug, und Bengt kommt mit seinem Sitznachbarn Christian Leander ins Gespräch. Über sein Privatleben gibt Bengt selten etwas preis und er ist selbst überrascht, dem Unbekannten, dem er seine Visitenkarte überreicht, von seiner Frau und seinem Sohn zu erzählen.

weiterlesenBevor wir fallen von Håkan Bravinger

Älter werden wir später! von Aylin Urmersbach

In ihrem Sachbuch Älter werden wir später! spricht Aylin Urmersbach zum Einstieg einige grundsätzliche Punkte zum Altern an, nennt Gründe für die gestiegene Lebenserwartung und zeigt anhand statistischer Werte auf, wie sich der Alterungsprozess auf unsere Organe auswirkt. Achtzig Prozent unseres biologischen Alters, so führt die Autorin aus, werden durch den Grad der Bewegung und die Ernährungsweise bestimmt. Bei den Bewohnern von Regionen mit einer Langlebigkeit hat man deren Ernährungsgewohnheiten unter die Lupe genommen und daran angelehnt listet das Buch zur Anti-Aging-Food gehörende Lebensmittel auf.

Aylin Urmersbach erklärt verschiedene Modelle des Teilzeitfastens, zeigt das Für und Wider von Milchprodukten sowie die gesunde Wirkung von grünem Tee oder Kaffee auf, um nur einige Beispiele zu nennen.

weiterlesenÄlter werden wir später! von Aylin Urmersbach

Der wundersame Weltraumzoo von Meike Haas

Der wundersame WeltraumzooDie neunjährige Nelly Pütz erzählt in dem Kinderbuch Der wundersame Weltraumzoo von Meike Haas, wie sie Sonderbeauftragte des Weltraumzoos auf dem Planeten Wummerding wurde: Eines Tages sehen sie und ihre Mitschüler vor dem Klassenfenster eine Weltraumrakete, aus der Flugblätter mit einer Einladung zur Eröffnung eines Weltraumzoos auf den Schulhof geworfen werden. Kurze Zeit später beobachtet sie gemeinsam mit ihrem besten Freund Julius, wie sein Meerschweinchen Bommel mit einem Kescher von einer Raumfähre eingefangen wird. Da sich die Rakete beim Wegflug in den Seilen einer Hollywoodschaukel verfängt, springen beide schnell darauf auf und heben in den Weltraum ab.

Nach der Landung auf einem Planeten hört Nelly, wie ein Hund traurig jault. Sie erkennt darin Schark, den vermissten Hund ihres Nachbarn, der sein Tier nicht gut behandelt hat. Nachdem Nelly und Julius staunend den Eingang zu einem Weltraumzoo entdeckt haben, finden sie dort auch Bommel wieder.

weiterlesenDer wundersame Weltraumzoo von Meike Haas

London Fields von Martin Amis

London FieldsSamson Young ist Schriftsteller und verfolgt die weitere Entwicklung seiner drei Handlungspersonen für seinen Roman London Fields, an dem er schreibt. Im Mittelpunkt steht die vierunddreißigjährige Nicola Six, die in die Zukunft blicken kann und weiß, dass sie wenige Minuten nach Mitternacht an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag den Wagen ihres Mörders besteigen wird. Die beiden anderen Akteure sind der kriminelle Keith Talent, der permanent unter einem finanziellen Engpass leidet, mit Kath verheiratet und Vater der kleinen Kim ist, sowie Guy Clinch, der mit seiner Ehefrau Hope und Sohn Marmaduke zusammenlebt. Samson trifft auf die drei in der Black Cross Bar, die in der Portobello Road liegt.

Wer die Kurzbeschreibung des Verlags über das Buch London Fields liest, wonach Nicola Six in die Zukunft sehen kann und sowohl den Zeitpunkt, wie auch den Ort ihrer Ermordung kennt und lediglich noch nicht weiß, wer ihr Mörder sein wird, erwartet einen spannenden Roman. Doch bereits nach kurzer Zeit macht sich Enttäuschung breit.

weiterlesenLondon Fields von Martin Amis

Advent, Advent, die Zeche brennt von Margit Kruse

Advent, Advent, die Zeche brenntDas Buch Advent, Advent, die Zeche brennt von Margit Kruse vereint vierundzwanzig Weihnachtskrimis, von denen es jeder einzelne in sich hat! So endet beispielsweise ein besinnlicher Ausflug von zwei in die Jahre gekommenen Heimbewohnerinnen anders als geplant, ein eifersüchtiger Ehemann sieht rot und jemand muss die Erfahrung machen, dass er einen Polen besser nicht für dumm verkauft hätte. Ein Organist freut sich zu früh auf den Tod eines lästig gewordenen Chormitglieds, eine Exfrau wäre zum Fest besser nicht mehr aufgetaucht und eine Weihnachtsbäckerin erfährt den Spruch „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“ am eigenen Leib. Ungeahnte Folgen hat auch der Ausflug einer Bergmannskapelle, und während es einem Kommissar an den Kragen geht, entdeckt eine Hauptkommissarin ausgerechnet in einer Umkleidekabine einen Toten. Da wird einem Mann sein Geiz zum Verhängnis, einer Frau wird der Partner nach Jahren überdrüssig, ein Monopoly-Spiel sorgt für eine Eskalation und selbst das sensible Thema des Missbrauchs greift die Autorin in einer ihrer Geschichten auf.

weiterlesenAdvent, Advent, die Zeche brennt von Margit Kruse

Sie ist zurück von André G. Schulz

Sie ist zurückLaut Statista waren im Jahr 2009 rund 70 Prozent der Deutschen mit den Politikern und Parteien unzufrieden und glaubten, durch Wahlversprechen belogen worden zu sein. Einer Erklärung der Bundeszentrale für politische Bildung ist zu entnehmen, dass vielen Bürgern die Politik zu kompliziert ist und sie der Meinung sind, „dass ihre Sorgen von den Politikern und Politikerinnen nicht ernst genug genommen würden“. Dies sind einige der Gründe für die zunehmende Politikverdrossenheit der Bürger, wozu sich auch der Protagonist in dem satirischen Roman Sie ist zurück von André G. Schulz zählt: Der Frührentner Horst Nolte lebt im ostdeutschen Einödow, ist sechsundfünfzig Jahre alt und seit langem mit Erika verheiratet, der er ebenfalls überdrüssig geworden ist. Mit einem Feldstecher patrouilliert der ehemals bei der Reichsbahn Beschäftigte in seiner alten DDR-Uniform im Ort für die Sicherheit aller.

Als Horst von einer bevorstehenden Flüchtlingswelle erfährt, die Deutschland mit sieben Millionen wie ein Tsunami überrollen soll und sein untergetauchter Freund AA, dessen Deckname Max Mustermann lautet, seine Befürchtungen teilt, müssen die beiden handeln, zumal der Bürgermeister Gotthilf Guntermann in dem lediglich dreizehn Einwohner zählenden Einödow die doppelte Anzahl Flüchtlinge aufnehmen will.

weiterlesenSie ist zurück von André G. Schulz

Drachen machen starke Sachen von Franz S. Sklenitzka

Drachen machen starke SachenEs ist das Jahr 1280: Der Ritter Ottokar von Zipp wohnt mit seiner Gemahlin Edeltraud und dem Hausdrache Klemens sowie dem Drachenweibchen Stella, das Nachwuchs erwartet, im Schloss des Herzogs. Die Herzogin ist mit den Vorbereitungen für ihr fünfundzwanzigjähriges Ehejubiläum beschäftigt, als alle von der freudigen Nachricht aufgeschreckt werden, dass die Geburt der Drachenbabys bevorsteht. Die Kunde von den vier kleinen Drachen Nepomuk, Elinor, Robert und Klementine erreicht jedoch auch den Drachenjäger Sigmund Silberzahn-Floretto, für den Drachenbabys ein Leckerbissen sind.

Mit List gelingt es Sigmund Silberzahn-Floretto, drei der Drachenbabys zu fangen. Nur die kleine Klementine ist den trauernden Eltern ein Trost, während auf seinem Schloss der Drachenjäger von seiner neuen Köchin Milena die Zubereitung der Drachenbabys verlangt.

weiterlesenDrachen machen starke Sachen von Franz S. Sklenitzka

Die Frau des Kaffeehändlers von Susanne Rubin

Die Frau des KaffeehändlersHamburg im Jahr 1896: Paul Friedrich Magnussen erhofft sich vom Privatbankier Ferdinand Claasen, den ihn sein bester Freund Georg von Meyerhoff empfohlen hat, einen dringend benötigten Kredit, um seinen Kaffeehandel weiter ausbauen zu können. Als er Helene, die schöne Tochter des Bankiers sieht, verliebt er sich augenblicklich in sie. Umso größer ist seine Enttäuschung, da sie mit seinem Freund so gut wie verlobt ist. Nach einem Gespräch mit dem reichen Ferdinand Claasen stellt dieser Paul einen großzügigen Kredit in Aussicht, knüpft daran jedoch die Bedingung, dass er die ältere Schwester von Helene heiratet. Zuvor soll Paul der klugen Amalia, die bisher kein Interesse an einer Heirat bekundet hat, ordentlich „den Hof machen“, so dass sie keinen Verdacht schöpft. Schließlich willigt Paul in den „Handel“ ein. So sehr ihn auch das Interesse seiner frisch Vermählten am Kaffeeanbau fasziniert, träumt er doch nur von Helene.

Hamburg im Jahr 2018: Die Großmutter der arbeitslosen Melina Peters, mit der sie über zwei Jahre zusammengelebt hat, ist verstorben. In ihrem Nachlass entdeckt Melina Ordner mit Artikeln über das renommierte Familienunternehmen P. F. Magnussen, die sie noch nie zuvor gesehen hat.

weiterlesenDie Frau des Kaffeehändlers von Susanne Rubin